Häufig gestellte

Fragen

Warum die POSE®2-Behandlung und keinen Gastric Sleeve oder Bypass?

Wenn jemand jahrelang schon an Übergewicht leidet und immer wieder in einen Jo-jo- Effekt zurückfällt, kann eine Magenverkleinerung eine gute Lösung sein. Aber warum sollte man sich für eine POSE®2- Behandlung entscheiden statt für eine andere Behandlungsmöglichkeit? Die POSE®2- Behandlung ist eine einmalige Behandlung, wobei das Magenvolumen drastisch abnimmt, ohne einen operativen Eingriff der bei anderen Behandlungen wohl notwendig ist.  Bei einem sogenannten gastric sleeve oder Bypass sind eine Anzahl Bauchschnitte notwendig, so dass der Arzt mit seinen Instrumenten operieren kann. Hierdurch bleiben Narben zurück. Unabhängig der ästhetischen Folgen können die Nebenwirkungen der Operation heftig sein, da durch diese Operation ein Teil des Magens entfernt wird und es gibt mehr Risiken für Komplikationen und das Ergebnis ist im Nachhinein unveränderbar.

 

Bei einer POSE®2- (Primary Obesity Surgery Endoscopic) Behandlung mit einer Dauer von ungefähr einer Stunde werden 16-18 Falten in den Magen eingesetzt wodurch der Magen um 60%verkleinert wird. Diese Behandlung wird mit Hilfe modernster Techniken ausschließlich durch den Mund ausgeführt und es bleiben keine Narben zurück. Die Behandlung findet unter Narkose und mit Hilfe eines Endoskops statt. Das Endoskop ist ein langer Schlauch, der mit einer Kamera ausgestattet ist. Hierdurch ist keine größere Operation notwendig um ein bleibendes Ergebnis zu erzielen und gleichzeitig die natürliche Anatomie des Magen zu bewahren.

Lesen Sie hier mehr über die POSE®2- Behandlung